Physiotherapie für Kinder


Wir haben uns auf das Wohl ihres Kindes spezialisiert. Die Motorik steht in der Entwicklung stark im Vordergrund und kann durch verschiedene Therapiemöglichkeiten gefördert werden. Auf den Bedarf zugeschnitten bieten wir Ihrem Kind die passenden Therapieformen an.

Durch unser interdiziplinäres Team können wir Ihnen ein vielzahl an Behandlungen und Anwendungen anbieten.


Wir bieten Ihnen folgende Anwendungen für Kinder. Wählen Sie aus:

Säuglingsbehandlungen

 
Säuglingsbehandlungen

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Frühgeburten
  • Seitenasymmetrie (Kiss-Syndrom)
  • nach Sauerstoffmangel
  • Hypotonie/Hypertonie
  • Cerebrale Paresen
  • jegliche Syndrome wie z.B. Trisomie 21 (Down Syndrom)
  • Spina bifida
  • Erbsche Lähmung
  • Hydrocephalus
  • Mehrfachschwerstbehinderungen

 

Allgemeine Physiotherapie für Kinder

Allgemeine Physiotehrapie:

  • Orthopädische Probleme z.B. Haltungsschwäche
  • Fußgymnastik z.B. Senkfüße
  • Atemgymnastik bei Asthma oder Mukoviszidose
  • Skoliosebehandlungen nach Schroth

Das Bobath Konzept

Das Bobath-Konzept:

Das Bobath-Konzept ist ein weltweit verbreitetes bewegungstherapeutisches Behandlungskonzept und basiert auf neurophysiologischen und entwicklungsneurologischen Grundlagen. Es ist ein handlungs- und lösungs orientiertes Konzept, dass nach den Bedürfnissen und den Ressourcen des Patienten ausgelegt ist. Das Ziel der Therapie steht für das Erreichen einer größtmöglichen Selbstständigkeit. Eingesetzt wird das Bobath-Konzept in der Behandlung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen mit: 

  • frühkindlich erworbenen zerebralen Bewegungsstörungen (Spastiken/Hemiparesen),
  • bei Entwicklungsverzögerungen unklarer Genese,
  • sensomotorischen Störungen / Wahrnehmungsstörungen/ Gleichgewichtsstörungen
  • neuromuskulären Erkrankungen
  • Asymmetrien (Schiefhaltung; Kiss)
  • Skoliosen
  • Kinder mit Überstreckung
  • erhöhte oder zu schlaffe Muskelspannungen

Das Vojta-Konzept

Das Vojta-Konzept:

Das Vojta-Konzept setzt an der Reflexlokomotion an. Die normalerweise von selbst auftretende physiologische Entwicklung wird bei betroffenen Kindern durch Reflexmuster aktiviert. Eine Verbesserung von Haltung und Bewegung ist durch das Auslösen von Bewegungsreflexen deutlich erkennbar und sollte zum nachhaltigen Therapieerfolg mehrmals täglich ausgelöst werden. Eltern werden demnach in das Behandlungskonzept eingewiesen. Eingesetzt wird das Vojta – Konzept in der Behandlung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen mit:

  • frühkindlich erworbener zerebralern Bewegungsstörungen (Zerebralparesen)
  • zentrale Koordinationsstörungen
  • periphere Lähmungen der Arme und Beine (z. B.Plexusparesen, Spina bifida)
  • Muskelerkrankungen
  • Skoliose
  • orthopädisch: Fehlstellungen z.B. Hüftdysplasie / Luxation
  • Querschnittlähmung
  • Kontraindikationen:
    • entzündliche Erkrankungen
    • Herz – Muskelerkrankungen
    • Glasknochenkrankheit

Das Castillo Morales-Konzept

Das Castillo Morales–Konzept:

Das Konzept ist umfassend, neurophysiologisch orientiert, für Kinder mit kommunikativen, senomotorischen und orofazialen Störungen. Die Inhalte sind die sensorische und motorische Förderung und die Förderung der orofazialen Funktionen wie Saugen, Schlucken, Kauen und Mimik.Behandlungsfelder sind:

  • Kinder mit muskulärer Hypotonie z. B. Frühgeburt oder
  • Syndromen z.B. Down – oder Prader - Willi – Syndrom;
  • Zentralmotorischen Störungen z.B. Zerebralparese;
  • Neuromuskulären Erkrankungen;
  • Orofazialen Störungen,  Fehlbildungen z.B. Lippen – Kiefer – Gaumensegel – Spalten, Pierre – Robin – Sequenzen...;
  • peripheren Paresen z.B. Plexusparesen, Spina bifida

Sensorische Intergration

Sensorische Integration:

Nach der Sensorischen Integration ist es bedeutsam, dass in der Kindheit neben der motorischen Entwicklung alle Wahrnehmungsbereiche voll entwickelt und ausprobiert werden; die Erfahrungen über die Sinne können schließlich richtig eingeordnet und bewertet werden und ermöglichen ein gutes Körpergefühl. Sie sind Voraussetzung für Innere Ruhe, Aufmerksamkeit und Konzentration. Nach der Sensorischen Integration werden Wahrnehmungsbereiche (Sehen, hören, fühlen) meist mit Bewegung trainiert, z.B. das Gleichgewicht, die Körperwahrnehmung oder die Oberflächensensibilität.

Skoliosebehandlung nach Schroth

Die dreidemensionale Skoliosebehandlung nach Schroth richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Wirbelsäulenverkrümmungen. Bei diesen Veränderungen entstehen eine mehr oder wenig große Statikveränderung beginnend an den Füßen, Becken bis hin zum Rumpf. Dabei verliert die Haltemukulatur ihre Kraft und der Rumpf weicht zur Seite und nach hinten aus. Diese Statikveränderung wird mit gezielten Übungen behandelt. Dabei ist ein tägliches Übungsprogramm mit Eigenübungen dringend erforderlich.

Behandlung nach Janda

Der kurze Fuß nach Vlademir Janda ist eine Behandlungsform, bei dem reflektorisch physiologisch günstige Bewegungsmuster erlernt werden. Ausgehend von dem Fußsohlenkontakt werden Muskelketten aktiviert und Fehlhaltungen vermindert. Besonderst Fußfehlstellungen (Knick-, Senk-, Spreitzfuß) und Knieprobleme werden günstig beeinflusst. Die erlernten Übungen werden eigenständig und regelmäßig zuhause fortgesetzt.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist eine Untersuchungs- und Behandlungsform, um Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu analysieren und zu therapieren. Dabei kommen spezielle Handgiffe und Bewegungstechniken zum Einsatz, um Bewegungseinschränkungen von Extremitäten, Wirbelsäule und Muskulatur zu lösen und zu mobilisieren.

 

 

Team Mohr GmbH

Lerchenstr.142
49088 Osnabrück

Telefon (0541) 76028010
Fax (0541) 9118461

E-Mail: centrum@teammohr.de

facebook logo Xing Button Instagram App Large May2016 200 Youtube icon Google plus icon Twitter weiss2
Google Play2  appstore2 
 

 

Öffnungszeiten Therapiezentrum in Osnabrück

Montag bis Donnerstag, von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Freitag, von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Öffnungszeiten Therapiezentrum in Belm

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Wellness-Studio

Montag bis Freitag von 9.00- 13.00 und von 15.00-
19.00 Uhr. Samstag, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Öffnungszeiten Trainingsbereich

Montag bis Mittwoch, von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Donnerstag, von 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Freitag, von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Öffnungszeiten Physiotherapie am Nettebad

Montag bis Donnerstag, von 8.30 Uhr bis 20.30 Uhr
Freirag, von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr

und nach Vereinbarung